SHK Branchenpost vom 27.10.2020

Aus den Verbänden

Mitgliederversammlung des Kunststoffrohrverbandes wählt neuen Vorsitzenden

Marcus

Wegen der Corona-Pandemie hat der Kunststoffrohrverband erstmals in seiner 63-jährigen Verbandsgeschichte seine Mitgliederversammlung virtuell abgehalten. Turnusgemäß standen dabei auch Neuwahlen zum Vorstand an. Die Amtsperiode des amtierenden Vorsitzenden, Herrn Michael Schuster, Wavin GmbH, lief damit aus. Aufgrund beruflicher Veränderungen im Konzern stellte sich Herr Schuster nicht zur Wiederwahl. In Folge dessen erklärte sich der Geschäftsführer der Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH + Co.KG, Herr Marcus Wittmann, für die Ausübung dieses Ehrenamtes bereit und wurde von der Versammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Nachdem Herr Volker Rühle Anfang dieses Jahres zum Geschäftsführer der Wavin GmbH bestellt wurde, votierten nun die Verbandsmitglieder auch für seine Wahl in den KRV-Vorstand. Nach einer bereits in 2018 vorausgegangenen Satzungsänderung des Kunststoffrohrverband e.V. war auch der Weg für die Wahl eines Repräsentanten der Rohstofferzeuger in den Vereinsvorstand frei. So kam mit der Wahl von Herrn Peter Schönbach, Borealis AG, ein neues Mandat hinzu. Dem Verbandsvorstand gehören in der laufenden Wahlperiode weiterhin der stellvertretende Vorsitzende Herr Oliver Denz, Westfälische Kunststoff Technik GmbH, sowie Herr Udo Jirmann, Georg Fischer GmbH, an.


Aus der Industrie

Judo: Neue Ausrichtung der Vertriebsorganisation

/

Daniel Kloß, Verkaufsleiter Judo

Nach über 26 Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei der JUDO Wasseraufbereitung GmbH wird Ralf Weißkirchen, bisheriger Verkaufsleiter für Deutschland, Ende des Jahres seine Berufstätigkeit beenden. Für eine optimale Nachfolgeregelung hat das Unternehmen aber bereits frühzeitig gesorgt: Daniel Kloß, zuvor Gebietsverkaufsleiter JUDO Nord, hat in der Position als Leiter Vertrieb und Marketing die Nachfolge im September übernommen.


SHK-TV Video des Tages