SHK Branchenpost vom 05.02.2021

Aus der Industrie

Wilopark mit digitaler Veranstaltung offiziell eröffnet

/

Gestern lud die Wilo Gruppe zur feierlichen Eröffnung des neu errichteten Stammsitzes in Dortmund, den Wilopark, ein - Corona bedingt nur digital. Über 1.500 hochrangige, internationale Gäste aus Wirtschaft und Politik sowie Wilo-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen an der corona-bedingt digitalen Veranstaltung teil. Ehrengäste, die zu diesem Anlass eine Videogrußbotschaft übermittelten, waren unter anderem Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet, die nordrhein-westfälischen Minister Prof. Andreas Pinkwart und Karl-Josef Laumann sowie der Vize-Premierminister der Republik Kasachstan Roman Sklyar. Nach einer kurzen Begrüßung illustrierte Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe, warum die Eröffnung des Wiloparks in Dortmund ein Meilenstein in der Wilo-Unternehmensgeschichte darstellt: „Die Neugestaltung des Wilo-Hauptsitzes stellt mit einem Investitionsvolumen von rund 300 Mio. Euro nicht nur das größte Projekt in unserer Firmengeschichte, sondern auch eines der größten industriellen Bauprojekte Nordrhein-Westfalens und sicherlich Deutschlands dar“.


Stefan Gubi neuer Geschäftsführer bei Windhager

/

Stefan Gubi, Geschäftsführung Windhager

Stefan Gubi übernimmt mit Wirkung vom 18.01.2021 nach dem Ausscheiden von Manfred Faustmann im Dezember 2020 die Geschäftsführung der beiden Windhager Vertriebsgesellschaften Österreich und Deutschland. Der 56-jährige Niederösterreicher war die letzten beiden Jahre in einem namhaften Unternehmen der Fahrzeugbranche für die operative Führung mehrerer großer Marken verantwortlich. Zu seinen Kernaufgaben zählten neben der Umsetzung innovativer Digitalisierungsstrategien auch der Aufbau neuer Vertriebs- und Geschäftsmodelle. Von 2012 bis 2018 konnte Gubi bereits bei der Deutschen Telekom Gruppe unter anderem als Senior Vice President sein internationales Vertriebs- und Marketing-Know-How unter Beweis stellen. Auch die Jahre davor war Stefan Gubi in verschiedenen Management-Positionen in diesen Bereichen tätig.


Hansgrohe Group als Top Employer 2021 zertifiziert

/

Die Hansgrohe Group ist mit dem Siegel „Top Employer 2021" für herausragende Arbeitsbedingungen ausgezeichnet worden. Besonders in den Bereichen UnternehmenswerteEthik und Integrität sowie HR Digitalschneidet der Schwarzwälder Armaturen- und Brausenspezialist überdurchschnittlich ab. „Diese Auszeichnung unterstreicht das Engagement von Hansgrohe für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dafür stehen insbesondere auch unsere Mitarbeiter-App und andere digitale Plattformen. Sie unterstützen unsere Kolleginnen und Kollegen beim internen Networking und dem Informationsaustausch. Ein äußerst wichtiger Vorteil auch in Pandemiezeiten. Unser Ziel ist es, mit allen unseren Service-Leistungen und dem bekannten Hansgrohe Teamgeist zu einem der besten Arbeitgeber in der Region und der Branche zu werden“, sagt Thomas Egenter, Vice President Human Resources, Hansgrohe SE.


Aus den Verbänden

Deutsche Heizungsindustrie trotzt Corona-Krise

/

Trotz des Kollapses der wichtigsten Märkte außerhalb Deutschlands - Frankreich, Italien, Spanien und UK, in der ersten Hälfte des Corona- Jahres 2020, legte die deutsche Heizungsindustrie ein robustes Wachstum weltweit von immerhin 3,1 % hin, so der Branchenverband BDH. „Die zunächst hohen Verluste in Südeuropa und UK konnten zumindest in Italien, Frankreich und UK in der zweiten Hälfte 2020 teilweise durch eine Aufholjagd kompensiert werden, so dass hier das Umsatzniveau leicht unter 2019 lag“, so Uwe Glock, Präsident des BDH.„Dass wir tatsächlich im Plus liegen, verdanken wir dem dynamischen Wachstum in Deutschland mit gut 13 %. Auch der polnische Heizungsmarkt entwickelte sich 2020 ähnlich stark.“  „Der Erfolg des Klimapakets gibt den politischen Ideengebern der großen Koalition recht: Mit dem dynamischen Wachstum bei Heizungen mit erneuerbaren Energien rücken die ambitionierten CO2-Minderungsziele des Green Deals in erreichbare Nähe“, so Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des BDH. „Die deutsche Heizungsindustrie ist Green Deal ready und bietet bereits heute marktfähige Lösungen für die Erreichung der Klimaziele an. Nunmehr bedarf es der Kontinuität bei den derzeit günstigen Rahmenbedingungen für Investoren in hohe Effizienz und erneuerbare Energien.“

 


SHK-TV Video des Tages

SHK-TV Produkt im Blickpunkt: Hansgrohe: Reinigung einer Kopfbrause