SHK Branchenpost vom 01.03.2021

Aus der Industrie

/

Bereits seit 2017 gehören die Unternehmen Flamco, Meibes und Simplex zur „Hydronic Flow Control“-Division der niederländischen Aalberts N. V. Ab dem 1. April 2021 bilden sie unter der Dachmarke Flamco nun eine Einheit. Die Entwicklung zum Gesamtanbieter für Systemlösungen in der Gebäudetechnik wurde in den vergangenen Jahren schrittweise vorbereitet. Unter Flamco werden alle Aktivitäten zusammengefasst. Die Brands Meibes und Simplex bleiben darunter als Produktlinien erhalten, unter denen die bekannten und bewährten Komponenten im Portfolio etabliert werden. Für die Kunden bringt dies einige Vorteile: Sie profitieren unter anderem von Beratungs- und Serviceleistungen aus einer Hand sowie von einem verschlankten Bestellprozess. „Auf diese Weise können wir die Synergieeffekte aus unserer vorhergegangenen, langjährigen Partnerschaft effektiv nutzen.“ Jetzt gibt es einen Anbieter, der komplette Gebäudetechniksysteme entwickelt, von der Wärmequelle über die Wärmeabgabe bis zur Wärmeverteilung. Wir denken nicht mehr in Produkten, sondern in Lösungen. Weil alle Bestandteile unserer innovativen Systeme perfekt miteinander harmonieren, erzielen wir ein Maximum an Komfort und Energieeffizienz. So stellen wir uns zukunftsfähig auf – und das auch im internationalen Wettbewerb“, sagt Thomas Schleep, Gesamtvertriebsleiter und Geschäftsführer.


Aus den Verbänden

Neue CO2-Steuer: Das wird beim Heizen teurer in 2021

/

Zum Jahreswechsel ist bekanntermaßen eine neue CO2- Steuer in Kraft getreten. Die neue Regelung macht sich an der Tankstelle bemerkbar, aber auch beim Heizen zuhause, vor allem wenn mit Öl oder Gas geheizt wird. Die CO2-Steuer wird stufenweise erhöht, von zunächst 25 Euro pro Tonne CO2-Ausstoß in 2021 bis hin zu 55 Euro in 2025. Auch der Brennstoff selbst verteuert sich. Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus mit 110 qm  Wohnfläche schlägt die Abgabe bei einer Ölheizung für das Jahr 2021 mit etwa 140 Euro zu Buche, vier Jahre später sind es bereits rund 310 Euro. Für das gleiche Einfamilienhaus, das allerdings mit einer Gasheizung betrieben wird, erhöhen sich die Kosten 2021 um 105 Euro, 2025 um 235 Euro. Welche Preiserhöhung allerdings genau beim Kunden ankommt, hängt auch von der Preispolitik der Versorger ab. Diese müssen jede Erhöhung mit einem Vorlauf von sechs Wochen ankündigen. Kunden haben dann ein Sonderkündigungsrecht und können kostensparende Alternativen prüfen. Da Strom von der neuen CO2-Abgabe nicht betroffen ist, kann sich der Betrieb von Wärmepumpen  – auch wegen aktuell stabiler Strompreise, stärker lohnen. Auch die Pelletheizung gehört zu den Gewinnern auf dem Wärmemarkt, dank derzeit stabil niedriger Brennstoffpreise, der Befreiung von der CO2-Abgabe und noch einmal verbesserter staatlicher Förderung.
Mehr zu den Alternativen: Serviceportal Intelligent heizen

(Bild: Intelligent heizen / Thilo Ross)


Aus der Industrie

Roth Komplettdusche Vinata Comfort mit Plus X Award ausgezeichnet

/

(Foto: Roth)

Die Jury des Plus X Award in Grevenbroich zeichnete die Komplettdusche Vinata Comfort der Buchenauer Roth Werke mit dem Plus X Award aus. Die Fachjury vergab das Gütesiegel für „High Quality, Design, Funktionalität und Ergonomie“. Mit mehr als 700 teilnehmenden internationalen Marken gilt der Plus X Award als weltgrößter Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Dr. Anne-Kathrin Roth, Geschäftsführerin des Familienunternehmens erklärte: „Wir sind stolz auf die Auszeichnung unserer Komplettdusche Vinata Comfort mit dem Plus X Award. Insbesondere, da die Jury neben der hohen Qualität, Design, Funktionalität und Ergonomie hervorhebt. Genau daran haben wir im Vorfeld der Markteinführung intensiv gearbeitet. Das Gütesiegel ist somit eine schöne Belohnung für unsere Anstrengungen.“ Mit der Komplettdusche Vinata Comfort begegnet Roth dem wachsenden Bedarf nach schnellen, barrierefreien und altersgerechten Teilsanierungen des Bades – etwa bei einem plötzlich auftretenden Pflegefall. Der Austausch einer alten Badewanne gegen eine komfortable Duschlösung ist mit Vinata ohne aufwendige Fliesenarbeiten innerhalb von ein bis zwei Tagen möglich. Das innovative Renovierungskonzept besteht aus einer hochwertigen Glas-Schiebetür, Glas-Rückwänden und einer Mineralgussduschwanne. Die Dusche selbst ist aufgrund der hohen werkseitigen Vormontage an einem Tagmontiert.


SHK-TV Video des Tages

SHK-TV Produkt im Blickpunkt: PDS: Mobile Offer