SHK Branchenpost vom 09.09.2021

SHK-TV Video des Tages


Aus der Industrie

Grundfos: Bestes Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte

/

Poul Due Jensen, Konzernpräsident Grundfos Gruppe

Grundfos steigert den EBIT im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 um 89 % und meldet in seinem Halbjahresbericht 2021 eine rekordverdächtige Rentabilität und einen hohen Cashflow. Der Umsatz ist im Vergleich zu 2020 um 18,4 % und im Vergleich zu 2019 (Basisjahr vor COVID-19) um 7,1 % gestiegen. „Dies ist ein hervorragendes Ergebnis. Grundfos ist finanziell stärker als je zuvor, was die bestmögliche Ausgangssituation für die Umsetzung unserer ambitionierten Unternehmensstrategie und die Erfüllung unseres Ziels darstellt, einen Beitrag zur Lösung der weltweiten Wasser- und Klimaherausforderungen zu leisten. Ich bin stolz auf unsere Leistung und das Engagement unserer Mitarbeiter. Ich kann ihnen nicht genug danken“, sagt Poul Due Jensen, Konzernpräsident der Grundfos Gruppe. Trotz der weltweiten Engpässe bei Material und Frachtkapazitäten infolge der Pandemie konnten durch die globalen Lieferketten bei Grundfos die Produktion in vollem Umfang fortgeführt und so die Belieferung der Kunden sichergestellt werden. Dies hat maßgeblich dazu beigetragen, den Umsatz zu steigern und die Rekordergebnisse zu sichern.

 


WOLF begrüßt neue Azubis und Studenten in der Unternehmensfamilie

/

In diesem Jahr begrüßt Wolf 34 neue Nachwuchskräfte. Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region beschäftigt die WOLF GmbH damit aktuell 93 Azubis und 3 duale Studenten. Die Vielfalt der einzelnen Fachrichtungen ist auch in diesem Jahr beachtlich. Insgesamt 29 der 34 „Neuen“ beginnen eine Ausbildung in einem gewerblich-technischen Beruf. Das Spektrum der Ausbildungsberufe umfasst dabei Industriemechaniker, Elektroanlagenmonteure, Fertigungsmechaniker und Elektroniker für Betriebstechnik ebenso wie Maschinen- und Anlagenführer, Mechatroniker für Kältetechnik, Technische Produktdesigner und Fachkräfte für Lagerlogistik. Eine Industriekauffrau, eine Fremdsprachen-Industriekauffrau und ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement vervollständigen die diesjährige Gruppe an Nachwuchs-WÖLFEN. Auch zwei Studenten begannen am 1. September 2021 ihr duales Studium im Unternehmen – in den Fachrichtungen Bachelor of Engineering – Maschinenbau und Bachelor of Engineering – Elektro- und Informationstechnik.